Der elektrischer Lattenrost mit Höhenverstellung ideal für jedes Bett

Das elektrische Lattenrost ideal für jung und alt

Gerade ein gesunder Schlaf ist sehr wichtig, um am nächsten Tag voll leistungsfähig zu sein. Daher ist ein erholsamer Schlaf zur Regeneration von Körper, Geist und Seele nicht außer Acht zu lassen. Vor allem sorgt eine erholsame Nacht auch, um die Gesundheit zu stärken und die Lebensqualität zu erhöhen. Wer morgens unausgeschlafen aufwacht, sollte sich Gedanken darüber machen, ob vielleicht die Matratze und der Lattenrost daran schuld sind. Denn diese müssen perfekt auf den Schlafenden abgestimmt sein, damit die Nächte auch wirklich erholsam sind. Besonders einfach und problemlos geht dies mit Motorlattenrosten bzw. elektrischen Lattenrosten.

So funktioniert der elektrische Lattenrost

lattenrost

slatter frame – istock – antagonist74

Mit einem elektrischen Lattenrost können das Kopf- wie auch das Fußteil schnell und einfach verstellt werden, ohne dass man das Bett verlassen muss. Per Knopfdruck oder Fernbedienung für Lattenrost lassen sich die einzelnen Motoren so verstellen, wie es der Nutzer gerne hätte. Dies hat den besonderen Vorteil, dass man nicht ständig aus dem Bett muss, um die richtige Position einzustellen. Mit einem Motorlattenrost kann man einfach liegen bleiben und das Kopf- und Fußteil individuell einstellen. Weiterhin gibt es natürlich auch hier verschiedene Modelle. Diese variieren vor allem bei der Motoranzahl. Ein Lattenrost mit vier Motoren ist selbstverständlich komfortabler als ein elektrischer Lattenrahmen mit zwei Motoren. Hier können oftmals noch die Fersen abgesenkt werden. Diese viermotorigen Leistenrahmen eignen sich vor allem für Menschen mit Muskelverspannungen oder auch für Personen mit Durchblutungsstörungen, da sie noch individueller einstellbar sind.

Und was ist bei Stromausfal mit dem Lattenrostl?

Auch darüber muss man sich keine Gedanken machen, denn auch dann lassen sich die Motorlattenroste einstellen bzw. zurückstellen. Dieser sogenannte Notstromablass gewährleistet auch die Bedienung, wenn der Strom ausfällt. Ebenso, wenn es bei älteren Menschen Probleme gibt und sie sich nicht mehr in die richtige Lage bringen können. Hier muss lediglich ein Sicherheitsstift gezogen und der Lattenrost kann einfach heruntergedrückt werden.

Doch leider ist nicht jede Matratze für einen Motorlattenrost geeignet. Vor allem Kaltschaum- und Latexmatratzen eignen sich für einen elektrischen Leistenrahmen. Federkernmatratzen hingegen benötigen einen starren Leistenrahmen und können bei einem elektrischen Lattenrost nicht eingesetzt werden.