Boxspringbetten – nesserer Schlaf und weniger Schmerzen?

Ganz gleich, ob einfach ein guter Schlaf gewährleistet werden soll oder möglicherweise Gebrechen wie Rücken- oder Gelenkschmerzen bestehen: Mit der Wahl des richtigen Bettes können Sie Ihrem Körper einen großen Gefallen tun. Damit Sie bei Ihrem Kauf alle Eventualitäten abdecken, sollten Sie auf einige Punkte achten.

Boxspringbett: Mehr Schlafkomfort durch anderen Aufbau

Mit einem Boxspringbett wird die Gemütlichkeit auf eine höhere Stufe gestellt. Boxspringbetten haben keinen Lattenrost, sondern – wie der Name schon sagt – eine Box. Diese ist mit einer Federung ausgestattet, die dementsprechend ein wohliges Schlafgefühl vermittelt.

Die Vorteile des Boxspringbettes sind vielfältig. Zunächst einmal ist es höher ausgerichtet als herkömmliche Betten. Das hat vor allem für ältere und gebrechliche Menschen einen großen Vorteil. Auch optisch machen die Betten einiges her und sind ein Hingucker in jedem Schlafzimmer.

Wichtiger als die Optik ist aber die Individualität, also die Möglichkeit, sich das Bett unter fachlicher Beratung individuell zusammenstellen zu lassen. Die Kombination zwischen dem Bett und der richtigen Matratze hat Vorteile für die Gesundheit, das Wohlbefinden und die Schlafqualität. Wer Matratzen in Paderborn sucht, kann sich bei der Bettenwelt beraten lassen und gleich vor Ort das Liege-Testverfahren ausprobieren. Mit diesem in Zusammenarbeit mit Orthopäden entwickelten Messverfahren lässt sich die beste Matratze für jede Person ermitteln. Eine vergleichbare Beratung bieten natürlich auch Fachhändler in anderen Städten an.

Boxspringbetten sind jedoch nicht für jedermann geeignet. Diese sind in der Regel preisintensiver als gewöhnliche Betten und beanspruchen viel Platz. Auch sind sie aufgrund ihres Gewichts schwer zu transportieren. Es sollte also unbedingt darauf geachtet werden, dass im eigenen Schlafzimmer genügend Platz vorhanden ist und auch die Anlieferung reibungslos funktionieren kann. Ein enges Treppenhaus kann zum Beispiel eine Herausforderung sein.

Sind Boxspringbetten bei Rückenschmerzen geeignet?

Ein Boxspringbett ist aufgrund der Höhe und der Möglichkeit zur individuellen Anpassung sehr gut geeignet, um Schmerzen vorzubeugen. Die Höhe sorgt dafür, dass man sowohl problemlos ins Bett gehen als auch aus dem Bett kommen kann.

Ein besonders wichtiger Faktor ist neben der Auswahl des passenden Bettes aber vor allem die Matratze. Bestehen starke Schmerzen am Rücken oder in den Gelenken, sollte die Matratze weder zu hart noch zu weich sein. Weiche Matratzen, bei denen eine Art Einsinken üblich ist, sollten besonders vermieden werden, da mehr körperliche Anstrengung abverlangt wird, um aus dem Bett zu kommen. In jedem Fall sollten Sie auf der Matratze vorab probeliegen.

Wann lohnt sich ein Boxspringbett?

Stabile und hochwertige Boxspringbetten fangen finanziell gesehen in der Regel bei 2.500,- Euro an und die Preise können je nach Herstellung und Qualität geringer oder höher ausfallen. Wer nicht über das nötige Kleingeld verfügt, der kann auch mit einem gewöhnlichen Bett komfortablen Schlaf genießen, sollte aber in jedem Fall auf eine hochqualitative Matratze achten.

Achten Sie beim Kauf darauf, dass die Qualität stimmt und Sie keine B-Ware erwerben. Die ist zwar günstiger, doch in der Regel müssen Sie hier Abstriche an der Qualität und somit an der Langlebigkeit und am Komfort machen. Boxspringbetten eignen sich ideal für Leute, die Wert auf einen guten Schlaf legen oder bei herkömmlichen Betten schnell Schmerzen bekommen. Gerade bei chronischen Schmerzen oder einer stark eingeschränkten Mobilität sorgen Boxspringbetten für eine erleichterte Lebensführung und verbessern die Lebensqualität.